Hauptinhalt

BAER – Der Bayerische Erziehungs-Ratgeber Infos in Leichter Sprache

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite von BAER.

Das ist die Abkürzung für den Bayerischen Erziehungs-Ratgeber.

Es ist ein Ratgeber für Eltern oder andere Erziehungs-Berechtigte.

Hier erklären wir Ihnen, welche Informationen Sie hier bekommen.

Über diese Internet-Seite

Sie sind schwanger oder haben bereits ein Baby?

Und haben deshalb viele Fragen?

Sie haben eine Familie und möchten sich über alles Wichtige informieren?

Sie haben Probleme mit Ihrem Kind und brauchen Informationen und Hilfe?

Der Bayerische Erziehungs-Ratgeber beantwortet viele Fragen zu den Themen: Familie und Erziehung.

Fach-Leute haben die Texte geschrieben.

Die Texte werden regelmäßig neu gemacht, wenn sich etwas verändert.

Zum Beispiel, wenn sich Gesetze verändern.

Oder wie viel Kinder-Geld man bekommen kann.

Die Internet-Seite wurde vom Bayerischen Landes-Jugendamt gemacht.

Dieses Amt ist die Fach-Behörde der Jugendhilfe in Bayern.

Es gehört zum Zentrum Bayern Familie Soziales ( kurz: ZBFS ).

Menschen mit Behinderung als Eltern

Es ist ein Menschen-Recht: eine Familie gründen zu können.

Es kann aber für manche Menschen auch schwer sein:

Eltern zu sein.

Zum Beispiel für manche Menschen mit Behinderung.

Oder mit einer chronischen Erkrankung.

Chronische Erkrankung bedeutet:

Die Menschen haben die Erkrankung sehr lange oder immer.

Eine persönliche Unterstützung kann dabei helfen:

  • im Familien-Alltag klar zu kommen
  • die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen.

Diese Unterstützungs-Angebote gibt es:

  • Eltern-Assistenz
  • Begleitete Elternschaft

Die Eltern-Assistenz

Die Eltern-Assistenz unterstützt besonders:

  • Eltern mit Körper- Behinderung
  • Eltern mit Sinnes-Behinderung

Das ist zum Beispiel: Hör-Behinderung oder Seh-Behinderung.

Dabei ist wichtig:

  • Die Eltern bestimmen, welche und wie viele Hilfen sie brauchen.
  • Die Eltern wählen eine passende Assistenz-Person aus.
  • Die Eltern entscheiden selbst über alle Erziehungs-Fragen.

Also zum Beispiel: Wann das Kind etwas essen soll.

Was es anziehen soll. Oder wann das Kind ins Bett muss.

Die Begleitete Elternschaft

Die Begleitete Elternschaft ist besonders für:

  • Eltern mit einer seelischen Behinderung.
  • Oder für Eltern mit Lern-Schwierigkeiten.

Die Eltern werden beraten, begleitet und pädagogisch angeleitet.

Das bedeutet: Die Begleit-Person hilft bei der Erziehung vom Kind.

Die Person zeigt den Eltern, wie sie gut mit ihrem Kind umgehen.

Zum Beispiel hilft sie bei diesen Fragen:

  • Was darf ich meinem Kind erlauben und was nicht?
  • Wie kann ich gut mit dem Geld umgehen?
  • Was koche ich für mein Kind?

Die Familien bekommen dadurch Sicherheit und Zuversicht:

dass es dem Kind jetzt und auch später gut-geht.

Hier finden Sie ein Info-Heft in Leichter Sprache:

Bitte anklicken: Eltern-Assistenz und Begleitete Elternschaft

Mehr Themen im Bayerischen Erziehungs-Ratgeber BAER

Auf der Internet-Seite finden Sie viele Antworten auf Ihre Fragen.

Eltern zu sein ist spannend und schön.

Aber es ist nicht immer einfach.

Besonders wenn die Kinder noch klein sind.

Zum Beispiel:

  • Was kann man tun, wenn das Baby oft weint?
  • Wie viel Schlaf brauchen Babys?
  • Soll man selbst kochen oder kann man Baby-Nahrung aus dem Glas füttern?
  •  Ist eine Kinder-Tages-Stelle besser oder eine Tages-Mutter?
  • Sie haben sicher viele Fragen zum Eltern-sein in den ersten Lebens-Monaten.

Oder ist Ihr Kind schon älter?

  • Dann ist bestimmt die Pubertät ein großes Thema.
  • Oder auch, auf welche Schule Ihr Kind gehen soll.
  • Und was Ihr Kind in der Freizeit machen kann.
  • Und wie geht man mit Medien um?
    Was ist für Ihr Kind im Fernsehen oder im Internet gut?
    Wobei muss man besonders aufpassen?

Oder haben Sie Probleme mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin?

  • Sie wollen umziehen oder haben eine Trennung hinter sich?
  • Streiten Sie viel?

Das ist schwierig für Sie, aber auch für Ihr Kind.

Dann ist es gut zu wissen, was jetzt besonders wichtig ist.

Und ob Sie Geld-Hilfen bekommen können.

Und Sie finden auch allgemeine Informationen über das Leben mit Kind:

Zum Beispiel:

  • Welche Kinder-Krankheiten gibt es?
  • Welche ärztlichen Untersuchungen sind wichtig?
  • Wie koche ich gesund?
  • Wie kann ich ein Kind haben
    und trotzdem arbeiten gehen?
  • Wie viel Taschen-Geld bekommt mein Kind?

Wo finde ich Beratungs-Stellen?

Auf BAER gibt es auch eine Liste mit wichtigen Adressen.

Zum Beispiel Beratungs-Stellen, wenn Sie Hilfe brauchen.

Dort können Sie anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Wichtige Adressen sind zum Beispiel:

Erziehungs-Beratungs-Stellen:

Dort finden Sie Hilfe bei Problemen mit der Erziehung

von Kindern und Jugendlichen.

Geben Sie bitte ein:

Bei Standort: wo Sie wohnen

oder bei PLZ: Ihre Post-Leit-Zahl.

Bitte anklicken: Erziehungs-Beratungs-Stellen in Bayern

Bei Fragen zum Familien-Geld, Eltern-Geld und Krippen-Geld:

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales hilft Ihnen weiter.

Bitte klicken Sie auf der Bayern-Karte in den Bezirk, in dem Sie leben.

So finden Sie schnell die richtigen Ansprech-Personen.

Bitte anklicken: Zentrum Bayern Familie und Soziales

Hier finden Sie Schwangerschafts-Beratungsstellen in Ihrer Nähe:

Geben Sie bitte ein:

Bei Standort: wo Sie wohnen

oder bei PLZ: Ihre Post-Leit-Zahl.

Bitte anklicken: Zu den Beratungs-Stellen für Schwangerschafts-Fragen

Bei Problemen in der Partnerschaft gibt es hier Beratung:

Bitte anklicken: Ehe- und Familien-Beratungs-Stellen

Bitte klicken Sie auf der Bayern-Karte in den Bezirk, in dem Sie leben.

So finden Sie schnell die richtigen Ansprech-Personen.

Geben Sie bitte ein:

Bei Standort: wo Sie wohnen

oder bei PLZ: Ihre Post-Leit-Zahl

Bei Gewalt in der Familie rufen Sie bitte das Hilfe-Telefon an:

Es heißt: Gewalt gegen Frauen

Telefon-Nummer: 08 00 – 01  16  01  6

Infos zum Hilfe-Telefon: Bitte anklicken: Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen

Infos zum Hilfe-Telefon in Leichter Sprache:

Bitte anklicken: Hilfe-Telefon Gewalt gegen Frauen

Bei Problemen mit Ess-Störungen gibt es hier Beratung:

Bitte anklicken: Beratungs-Stelle bei Ess-Störungen ANAD

Bei Problemen im Internet und in anderen modernen Medien,

besonders für Jugendliche:

Beratungs-Stelle JUUUPORT:

Telefon-Nummer: 05 11 – 36 70 16

E-Mail: info@juuuport.de

Auf der Internet-Seite kann man seine Frage in ein Feld reinschreiben.

Dafür braucht man eine eigene E-Mail-Adresse.

Bitte anklicken: Internet-Seite JUUUPORT

Kinder und Jugendliche mit Sorgen und Problemen

können das Sorgen-Telefon OSKAR anrufen.

Telefon-Nummer: 08 00 – 88 88 47 11

 

Kinder und Jugendliche können bei Problemen

auch das Hilfe-Telefon Nummer gegen Kummer anrufen:

Telefon-Nummer: 11 61 11

Auch Eltern können bei Problemen

mit ihrem Kind oder ihren Kindern

auch das Hilfe-Telefon Nummer gegen Kummer anrufen:

Telefon-Nummer: 08 00 – 111 0 550

 

Wenn es um das Thema sexueller Missbrauch geht:

Die Nummer vom Hilfe-Telefon: 08 00 – 22 55 530

Es kostet nichts.

Sie müssen Ihren Namen nicht sagen.

Dort nennt man Ihnen Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe.

Sie können auch selbst im Internet nach Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe suchen.

Geben Sie dort bitte ein:

  • Bei PLZ / Ort: wo Sie wohnen oder Ihre Post-Leit-Zahl
  • Wählen Sie bei Alle Hilfs-Angebote ein Thema aus.

Bitte anklicken: Beratungs-Stellen bei sexuellem Missbrauch

Bei Problemen mit Geld und Schulden

helfen Schuldner-Beratungs-Stellen.

Hier finden Sie Schuldner-Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe.

Geben Sie dort bitte ein:

Bei PLZ / Ort: wo Sie wohnen oder Ihre Post-Leit-Zahl.

Bitte anklicken: Schuldner-Beratungs-Stellen

Tipps: Wichtige Seiten im Internet Mehr Erziehungs-Themen in Leichter Sprache:

Donum Vitae hat Hefte in Leichter Sprache herausgegeben:

  • Liebe, Sex und Verhütung
  • Rat und Hilfe in der Schwangerschaft
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Das ist wichtig bei der rechtlichen Betreuung

Hier können Sie die Hefte als PDFs herunter-laden: Bitte anklicken!

Es gibt das ESF-Bundes-Programm

Eltern-Chance 2  – Familien früh für Bildung gewinnen.

Es unterstützt Familien, besonders ärmere Familien.

Damit die Kinder auch eine gute Bildung bekommen.

Bitte anklicken: Eltern-Chance in Leichter Sprache

Infos über die Gesundheit und die Entwicklung von kleinen Kindern

Es gibt die Internet-Seite Kinder-Gesundheit.

Die Seite ist von der der Bundes-Zentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Bitte anklicken: Kinder-Gesundheit in Leichter Sprache

Stark durch Erziehung: Infos für Eltern, wie sie ihre Kinder stark machen können.

Bitte anklicken: Stark durch Erziehung in Leichter Sprache

Bitte anklicken: Info-Heft Stark durch Erziehung in Leichter Sprache

Familien-Ratgeber von der Aktion Mensch in Leichter Sprache

Mit vielen Familien-Themen, Infos zu Rechten, Leistungen und Hilfe-Angebote.

Bitte anklicken: Familien-Ratgeber in Leichter Sprache

intakt: Infos für Eltern mit Kindern mit Behinderung

Auf der Internet-Seite von intakt können sich Eltern informieren, die:

  • dauerhaft kranke Kinder haben ( chronisch krank )
  • oder Kinder mit einer Behinderung haben.

Die Eltern können hier Fragen stellen

und sich mit anderen Eltern austauschen.

Einige Infos gibt es auch in Leichter Sprache.

Bitte anklicken: Internet-Seite intakt

Was macht eigentlich ein Jugendamt?

Wie unterstützt das Jugendamt?

Die Aufgaben vom Jugendamt können Sie in einem Info-Heft lesen.

Bitte anklicken: Info-Heft in Leichter Sprache:

Was findet man auf der Internet-Seite BAER ?

Sie finden dort Infos und Rat zu 8 großen Themen.

Diese sind in mehrere Unter-Themen aufgeteilt.

Alle diese Texte sind nicht in Leichter Sprache.

Die 8 Themen sind:

  • Schwangerschaft und Geburt
  • Finanzielle Hilfe und Leistungen. Hier geht es um Geld-Hilfen.
  • Gesundheit, Ernährung und Hygiene
  • Erziehung und Medien
  • Kinder-Betreuung und Schule
  • Familie und Umfeld
  • Fragen und Probleme
  • Entwicklung von 0 bis 18 Jahren

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zu dieser Internet-Seite?

Sie können uns eine E-Mail schreiben.

E-Mail: baer@zbfs.bayern.de  

 

Haben Sie Fragen zu anderen Themen rund um Familie und Erziehung?

Bitte rufen Sie uns an:

Nummer der Telefon-Vermittlung: 089 - 12 61 - 04

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

E-Mail: baer@zbfs.bayern.de  

Oder Sie schreiben einen Brief mit der Post:

Post-Anschrift:

ZBFS-Bayerisches Landesjugendamt

Postfach 400 260

80702 München

Text in Leichter Sprache geprüft von Menschen mit Lern-Schwierigkeiten:

www.einfachverstehen.de

Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Leichte-Sprache-Zeichen: © Inclusion Europe, © Netzwerk Leichte Sprache