30. Elternbrief Erziehungsratgeber Bayerisches Landesjugenda

2 schen und deren Meinung wer- den wichtig. Und noch wichtiger, die eigenen Eltern werden plötz- lich infrage gestellt. Lassen Sie sich davon nicht irritieren. Ihr Kind entwickelt gerade seine eigene Werteskala und beurteilt auch Sie danach. So ist es ganz natürlich, dass es nicht mehr alles wunder- bar und richtig findet, was Sie sa- gen und tun. Es sieht Sie als El- tern nun mit kritischen Augen. Das ist Teil eines ganz nor- malen Ablösungsprozesses: Ihr Kind ist auf dem Weg, ein eige- nes, selbstbestimmtes Leben zu suchen. Das ist oft kein leichter und vor allem ein langwieriger Prozess. Und es ist ein Prozess, in dem es Sie als Eltern braucht, und zwar in Ihrer ganzen Wahrhaftig- keit und Echtheit . Papa und Mama sind natürlich die Besten auf der Welt – aber man darf sie au ch mal kritisch sehen! © nightowl / Pixabay.com

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4NDAy